Rundreise
Mundo Maya

Mexico und Guatemala

Im Herzen der Maya Welt.

Reisebeginn

???

Reiseende

???

Jetzt Beratung anfordern

Reiseroute

1. Tag

Mexico DF

Nach Ihrer Ankunft in Mexico DF werden Sie von Ihrem Fahrer und Reiseleiter empfangen und zum Hotel gefahren.

Hotel Metropol oder ähnlich

2. Tag

Mexico DF - Puebla

Nach den Frühstück Transfer von Hotel zum ADO Busbahnhof. Busfahrt von Mexico DF nach Puebla.

Transfer von Busbahnhof in Puebla zum Hotel.

Hotel Holiday Inn Puebla La Noria oder ähnlich

3. Tag

Puebla

Tag zur freien Verfügung um die"koloniale Perle" Puebla zu entdecken. Die Architektur dieser Stadt wird insbesondere durch die farbenprächtigen Talavera-Kacheln bestimmt, die in der ganzen Region reizvoll Verwendung fanden und mit immer neuen Designs auch heute noch begeistern.Die schönsten Sehenswürdigkeiten liegen nicht weit entfernt vom Zocalo und sind gut zu Fuß zu erreichen.

Hotel Holiday Inn Puebla La Noria oder ähnlich

4. Tag

Puebla - Oxaca

Nach den Frühstück Transfer von Hotel zum Busbahnhof. Der Bus fährt über die Höhen der Sierra am Nachmittag erreichen Sie die von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärte Stadt Oaxaca. Transfer von Busbahnhof zum Hotel in Oxaca.. Bei Ihren Ankunft nehmen Sie sich Zeit für einen kurzen Rundgang.

Hostal La Noria oder ähnlich

5. Tag

Oxaca

Oaxaca Tagesausflug nach Monte Alban, Coyotepec, Culiapan und Arrazola

Heute werden Sie alles über die reiche Geschichte der Region zu erfahren. Nach dem Frühstück werden sie von Ihrem Hotel abgeholt und nach Monte Albán fahren, der in 1987 zum Weltkulturerbe erklärt wurde. Die Hauptstadt der Zapoteken befindet sich dort auf einer künstlich abgeflachten Ebene. Aus der Blütezeit, zwischen 300 - 900 nach Christus, stammen noch die Überreste der von den Zapoteken erbauten Stufenpyramiden. Nach den Besichtigung der Monte Albán fahren sie weiter nach Coyotepec dort treffen Sie lokale Handwerker mit ihre schwarze Keramik.Ein weiterer Höhepunkt ist die Kloster von Cuilapán und Arrazola wo Sie die berühmte holzgeschnitzte Figuren Handwerker gemachte Alebrijes Arbeit sehen kann.

Hostal La Noria oder ähnlich

6. Tag

Oxaca

Oaxaca Tagesausflug nach Tule, Mitla, Teotitlán del Valle und Hierve el Agua

Zwischen Oaxaca und Mitla liegt die beschauliche Gemeinde Santa María del Tule. Im Zentrum der Ortschaft findet sich neben der kleinen Kirche ein gewaltiger ahuehuete-Baum, der im Laufe seiner ca. 2000 Lebensjahre einen Umfang von mehr als 59 m erreicht hat. Der selbstgemachte Likör der Klosterfrauen ist sicherlich ein Geheimtipp. Der heutige Tag führt Sie weiter zu der archäologischen Stätte von Mitla. Die Bedeutung des "Ortes der Toten" ist bis heute nicht geklärt und macht deutlich, wie viel Wissen sich im Dunkel der Geschichte verliert. Die Gebäude wurden wohl vollständig von den Zapoteken erbaut; insbesondere die Säulengruppe mit dem Patio de las Grecas zählt zu den Höhepunkten der vor-spanischen Architektur in Mexiko. Mitla war Sitz "des großen Sehers" und somit für viele Jahre das religiöse Zentrum der Zapoteken. Im Anschluss fahren Sie nach Teotitlán del Valle, bekannt für Webereien aller Arten: Decken und Stoffe handgemacht mit Naturfarben.

Am ende des Tages erwartet Sie eine der herrlichsten Naturwunder des Bundesstaates: Hierve el Agua .Wenn Sie erst einmal angekommen sind, wird die Landschaft Ihre Sinne betäuben. Das Grün der Gebirgszüge, das Rauschen des Windes und gleich da, zu ihren Füßen, zwei riesige versteinerte Wasserfälle, gemeißelt über Tausende von Jahren durch Ab-tröpfeln von kohlensäurehaltigem Wasser. Im oberen Teil befinden sich einige kleine Lachen, aus denen besagtes Wasser mit einer von Wärme von ca. 24 °C entspringt. Hierve el Agua ist ein Paradies für die Freunde von Landschaftsaufnahmen.

Hostal La Noria oder ähnlich

7. Tag

Oxaca - Mexico DF - San Cristobal

Fluss fahrt Cañon del Sumidero

Nach den Frühstück Transfer von Hotel zum Flughafen.

Um 08:15 Uhr Flug von Oxaca nach Mexico DF

Um 10:55 Uhr Flug von Mexico DF nach Tuxla Gutierrez – Ankunft gegen 12:20 Uhr

Herzlich Willkommen in Tuxtla Gutiérrez, die Hauptstadt von Chiapas. Von Tuxtla Gutiérrez erreicht man nach 30 km östlich die Kleinstadt Chiapa de Corzo, nach einem Rundgang um die Plaza von Chiapa de Corzo bummelt man zum Flussufer und besteigt dort eines der Boote für eine mehrstündige Fahrt in den Cañón del Sumidero, eine grandiose Naturschauspiel. Noch am selben Nachmittag erreichen Sie dann das herrlich gelegene San Cristóbal de las Casas, die koloniale Indianerhauptstadt.

Hotel Casa Mexicana oder ähnlich

8. Tag

San Cristobal de las Casas

City Tour in San Cristobal de las Casas, Ausflug nach San Juan Chamula und Zinancantan

Ihr heutiger Tag hat viel zu bieten. Es geht auf eine City Tour durch San Cristóbal de las Casas, eine der am besten erhaltenen kolonialen Städte von Mexiko ist. Die Stadt verläuft geradlinig und kann ohne Probleme zu Fuß erforscht werden. Einige der durchs Stadtzentrum führenden Straßen sind verkehrsberuhigt und bringen Sie zum Zentralpark oder Zócalo (Stadtplatz).

Am Nachmittag si werden von San Cristóbal zu den im Gebirge liegenden Dörfer San Juan Chamula und San Lorenzo Zinacantán fahren. Beide Dörfer bieten einen faszinierenden Einblick in Traditionen und Bräuche der Maya- Indianer dieser Region.

San Juan Chamula, ein kleines Dorf 10 km im Südwesten von San Cristóbal de las Casas, ist Heim der auf ihre Unabhängigkeit stolzen Tzotziles. Die Tzotziles Mayas sind eine der größten Gruppe von Eingeborenen in Chiapas und stellen ca. ein Drittel der eingeborenen Bevölkerung des Bundesstaates dar.

Hotel Casa Mexicana oder ähnlich

9. Tag

San Cristobal de las Casas - Palenque

National Park der Wasserfälle

Gegen 08:00 Uhr Fahren Sie heute durch das Hochland von Chiapas nach Norden hinunter ins subtropische Palenque (220 km). Auf den weg besuchen Sie Der Nationalpark der Wasserfälle von Agua Azul und Wasserfall liegt ca. 60 km von Palenque entfernt.

Diese Wasserfälle sind wirklich schön. Mitten im Regenwald stürzt hier der Rio Yax über breite Steindämme nach unten. Am ende des Tages erreichen Sie Palenque.

Palenque bedeutet in spanisch „cerca de estacas de madera“ (nahe bei dem Holzlattenzaun), was auf eine Festung oder auf einen eingefriedeten Platz hinweist. Die Stadt Palenque, im Norden von Chiapas gelegen, erhielt seinen Namen fast 200 Jahre vor der Entdeckung seiner berühmten Überreste, vermutlich Ende des 18. Jahrhunderts.

Hotel Best Western Maya Palenque oder ähnlich

10. Tag

Palenque - Campeche

Tagesausflug nach die Ruinen von Palenque

Die heutige Tour beginnt um 8:00 Uhr morgens. Die Fahrtzeit zu den imposantesten archäologischen Stätten Mexikos beträgt ungefähr 30 Minuten. Der ursprüngliche Name von Palenque lautete Lakamha’ („Großes Wasser“) und Palenque bedeutet in spanisch „cerca de estacas de madera“ (nahe bei dem Holzlattenzaun), was auf eine Festung oder auf einen eingefriedeten Platz hinweist. Die Stadt Palenque, im Norden von Chiapas gelegen, erhielt seinen Namen fast 200 Jahre vor der Entdeckung seiner berühmten Überreste, vermutlich Ende des 18. Jahrhunderts.

Diese architektonische Anlage befindet sich auf dem ersten Hügel des Tumbala Gebirges und bietet eine atemberaubende Sicht über eine Ebene auf den Usumacinta Fluss. Einmal dort angekommen werden Sie konfrontiert mit der größten Stufenpyramide Mesoamerikas, mit dem Tempel der Inschriften, der mit Hieroglyphen übersät ist und die Mythologie der Mayakultur verdeutlicht. Der Ort ist umgeben von Naturschönheiten. Weiterfahrt nach Campeche.

Hotel del Mar oder ähnlich

11. Tag

Campeche - Merida

Tagesausflug Uxmal

Im westlichen Drittel der Halbinsel Yucatán gelegen, erstreckt sich der Bundesstaat Campeche über 800 Quadratkilometer und ist, von hier aus fahren Sie weiter nach Merida, die größte Stadt und Hauptstadt des Bundesstaates Yucatán, aber auch das Kultur-und Finanzzentrum dieser Region.

Auf den weg entdecken Sie die kulturellen Stätten der alten und modernen Maya durch einen Besuch der beeindruckenden Pyramiden von Uxmal.

Viele Experten auf dem Gebiet der Maya betrachten Uxmal als die schönste Stätte im Yukatan, wegen ihres reinen Mayastils. Diese bezaubernden Pyramiden wurden mit verzierten Fassaden, errichtet, die aus reichen, geometrischen Mustern und Skulpturen gemeißelt sind und bietet seinen Besuchern Paläste in majestätischer Architektur.

Die Stadt hat 15 Gebäudearten, welche die Adivino Pyramide mit der beeindruckenden Struktur von 35 Metern Höhe beinhaltet. Eine der schönsten Konstruktionen von Mittelamerika ist ebenso hier zu entdecken: der Gouverneurs Palast.

In Uxmal erleben Sie auch die Licht und Musik Show.

Hotel El Castellano oder ähnlich

12. Tag

Merida

Tagesausflug zum Nationalpark Celestun

Dieser Ausflug wird Sie nach Celestun führen, welches einer der wichtigsten Nationalparks in Mexiko ist. Hier finden mehr als 300 verschiedene Vogelarten von pinken Flamingos über Seefalken und Adlern bis hin zu Moot Moots ein zu Hause. Aber auch weitere Tiere wie Reptilien und Säugetiere leben hier.

Hotel El Castellano oder ähnlich

13. Tag

Merida - Cancun

Ausflug Chichen Itza

Heute fahren Sie weiter nach Cancun, auf den weg besuchen Sie die bekannteste Maya-Stadt weltweit: Chichen Itza Diese Stätte befindet sich nördlich der Halbinsel Yukatán.

Die wohl bekannteste archäologische Stätte der Maya in Yucatán wurde von der UNESCO zum Weltkulturerbe und zu einem der „Sieben neuen Weltwunder“ ernannt.

Der beeindruckendste Ausblick und die imposantesten Bauten von Chichén Itzá befinden sich in dem zentralen Bereich. Hier finden Sie das Ballspiel, mehrere Plattformen, Tempel und das spektakuläre Castillo (die Pyramide von Kukulkán), ein riesiger, 25 Meter hoher Stein, auf dem der Maya-Kalender dargestellt ist.

Die Krieger der Tolteken sind in den Gravierungen neben dem Eingang und im oberen Teil des Castillos verewigt. Weiterfahrt nach Cancun.

Hotel Flamingo Cancun Resort oder ähnlich

14. Tag

Cancun - Belize - Flores Peten

Nach den Frühstück Transfer von Hotel zum Flughafen. Flug nach Flores Peten via Belize.

Nach Ihrer Ankunft in Flores Peten werden Sie von unsere Team empfangen und zum Hotel gefahren.

Die kleine Inselstadt im Lago Peten Itza ist der ideale Ausgangsort für Ausflüge zu den Ruinen von Tikal.

Hotel Villa Maya in Santa Elena oder ähnlich

15. Tag

Flores Peten

Tagesausflug Nationalpark Tikal

Heute werden Sie von Ihrem Hotel abgeholt, um Sie zu der berühmten Mayastätte Tikal zu bringen, welche sich inmitten des tropischen Regenwaldes des Petén befindet. Dieses archäologische Juwel zählt zu den wichtigsten und beeindruckendsten Maya-Stätten ganz Zentralamerikas und war ehemaliges Heim für über 100.000 Maya. 1979 wurde es von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Hotel Villa Maya in Santa Elena oder ähnlich

16. Tag

Flores - Cuidad de Guatemala - Antigua

City Tour in Ciudad de Guatemala

Nach den Frühstück Transfer von Hotel zum Flughafen. Um 07:36 Uhr Flug von Flores nach Ciudad de Guatemala Ankunft gegen 08:36 Uhr. Herzlich Willkommen Guatemala, nach der Ankunft werden Sie von unsere Team durch Ciudad de Guatemala geführt.

Nueva Guatemala de la Asunción wurde im 18. Jahrhundert im Ermita-Tal gegründet, wo die prä-kolumbische Stadt von Kaminaljuyú vor ungefähr 3 500 Jahren zu seiner Größe aufgestiegen ist. Danach geht es weiter zur “Plaza de la Constitución” im historischen Zentrum (ehemaliger Hauptplatz der Stadt) für einen Besuch des Nationalpalastes mit seinen akkurat bemalten Bögen, Goldverzierungen und bunten Glasfenstern. Am Ende der Rundfahrt werden Sie zu Ihrem Hotel in Antigua gefahren.

Hotel Posada de Don Rodrigo in Antigua oder ähnlich

17. Tag

Antigua

Antigua Stadtrundfahrt

Dieser Ausflug führt Sie durch eine der historisch bedeutsamsten wie auch architektonisch einmaligsten Städte nicht nur Guatemalas, sondern ganz Zentralamerikas. So unglaublich es klingt, ist Antigua doch eine der ältesten Städte Amerikas und frühere koloniale Hauptstadt ganz Zentralamerikas. 1543 gegründet und 1773 durch ein Erdbeben fast vollständig zerstört, wurde sie schließlich 1979 von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Nachmittag zur freien Verfügung um Antigua zu entdecken.

Hotel Posada de Don Rodrigo in Antigua oder ähnlich

18. Tag

Antigua - Atitlan

Ausflug Chichicastenango Markt

Unser Tagesziel ist heute der berühmte Hochlandmarkt von Chichicastenango. Chichi, wie es von seinen Bewohnern auch genannt wird, ist in zweierlei Hinsicht ganz besonders bekannt: Nicht nur war und ist es bis heute ein wichtiger überregionaler Marktplatz, sondern es ist auch ein Ort, an welchem vor-christliche, schamanistische Rituale ausgeübt werden, die der Stadt eine ganz eigene Mystik verleihen.

In Chichicastenango angekommen, haben Sie Gelegenheit zu einem Bummel über den wohl schönsten und farbenprächtigsten Markt der Hochlandindianer. Angeboten wird eine unglaubliche Vielfalt landestypischer, handgearbeiteter Produkte. Anschließend Fahrt nach Atitlán.

Hotel Posada de Don Rodrigo in Atitlan oder ähnlich

19. Tag

Atitlan

Tagesausflug Atitlan See

Die einzigartige Atmosphäre des Atitlán Sees und seiner Umgebung lernen Sie heute auf einem Bootsausflug kennen. Ziel des Bootsausflugs ist das Dorf Santiago Atitlán, am Fuße der mächtigen Vulkane gelegen und Zentrum der Tzutujíl Maya. Das Dorf blickt auf eine Jahrhunderte-alte Maya-Vergangenheit zurück. Trotz des Einzugs des Tourismus spiegelt sich diese Vergangenheit noch heute in Tradition, Lebensweise und natürlich auch in dem Leben auf den Strassen und Märkten wieder.

Weiter geht es zu dem Ort San Antonio Palopó, welcher für seine Textilherstellung bekannt ist. Bis heute nutzen die Frauen den traditionellen Hüft-Webstuhl, während die Männer die breiten Schussfäden auf den fussbetriebenen Webstühlen herstellen, welche von den Spaniern während der Kolonialzeit eingeführt wurden.

Von Aldous Huxley wurde dieser See als „der schönste See Lateinamerikas“ bezeichnet. Fruchtbare Hügel und drei mächtige Vulkane verleihen dem See eine märchenhafte Atmosphäre.

Hotel Posada de Don Rodrigo in Atitlan oder ähnlich

20. Tag

Antigua

Ausflug Iximche

Heute Fahren Sie auf der Panamericana Richtung Iximche, einer ehemaligen Hauptstadt der Kakchiquel Maya in der Post-Klassik und bezeichnet sich als der “Maisplatz”. Die Ruinen sind in Komposition mit 4 großen Zeremonien-Plätzen für Rituale. Zu jedem Platz gehören 1-3 Tempel und Plattformen für die Zeremonien. Weiterfahrt nach Antigua.

Hotel Posada de Don Rodrigo in Antigua oder ähnlich

21. Tag

Antigua - Mexico DF

Transfer von Hotel zum Flughafen. Nach Ihrer Ankunft in Mexico DF werden Sie von Ihrem Fahrer und Reiseleiter empfangen und zum Hotel gefahren

Hotel Metropol oder ähnlich

22. Tag

Mexico DF

Mexico DF Stadtrundfahrt, Basilika der Jungfrau von Guadalupe Hidalgo, die Pyramiden von Teotihuacán

Stadtrundfahrt durch Mexico City. Sie erwarten der Zócalo mit Kathedrale und Regierungspalast, beeindruckende Barockkirchen und in der Ferne der schneebedeckte Popocatépetl.

Besuch des Anthropologischen Museum.

Nachmittag Fahrt zur Basílica Guadalupe. Die Basílica kann 20.000 Gläubige beherbergen und ist der bedeutendste Wallfahrtsort Lateinamerikas. Im Anschluss lernen Sie die größte freigelegte Ruinenanlage Lateinamerikas kennen – Teotihuacán.

Hotel Metropol oder ähnlich

23. Tag

Mexico DF

Transfer von Hotel zum Flughafen.

Enthaltene Leistungen

  • Transfers/ Exkursionen/Tours wenn angegeben
  • Örtliche englischsprachige Reiseleiter, wenn angegeben
  • 15 Übernachtungen in Doppelzimmer in den angegebene Hotel inkl. Frühstück (F) in Mexico
  • 07 Übernachtungen in Doppelzimmer in den angegebene Hotel inkl. Frühstück (F) in Guatemala
  • Internationale Flug Cancun-Belize-Flores Peten
  • National Flug Oxaca-Mexico DF- Tuxla
  • National Flug Flores – Ciudad de Guatemala
  • Bootsfahrt in Celestun und Atitlan

Nicht enthaltene Leistungen

  • Internationale Flüge sowie Flughafensteuern oder andere Steuern
  • Eintrittgelder
  • Persönliche Ausgaben und Trinkgelder
  • Im Programm nicht erwähnte Leistungen
  • Optionale Leistungen

Wir beraten Sie gerne

Jetzt Beratung anfordern

Cono Sur Reisebüro

Kirchstr. 4
70173 Stuttgart

Telefon: 0711 205286852 0711 205286852